Handdampfreiniger

Was ist ein Handdampfreiniger?

Der Handdampfreiniger ist das kleinste Modell der auf dem Markt erhältlichen Dampfreiniger. Er ermöglicht somit das Reinigen von vornehmlich kleineren Flächen, überzeugt hierbei jedoch ebenso wie die größeren Modelle durch eine effektive Reinigung allein durch heißen Wasserdampf. Auf die Zugabe von chemischen Reinigungsmitteln kann hier somit gänzlich verzichtet werden. Optisch ähnelt der Handdampfreiniger in aller Regel einem kleinen Kanister, an dem eine längliche Düse befestigt ist, aus der der Wasserdampf austritt. Dadurch wird das Gerät auch gern als Dampfente bezeichnet. Mit bis zu 4,0 bar wird der heiße Dampf ausgestoßen, so dass Hitze und Druck bei der Schmutzentfernung gemeinsam für ein perfektes Ergebnis sorgen.

Welche Vorteile bietet ein Handdampfreiniger?

Kärcher HanddampfreinigerEin bedeutender Vorteil des Handdampfreinigers ist, dass er besonders leicht zu handhaben ist. Er lässt sich mit einer Hand tragen und überall mit sich führen, ohne dass ein größerer Korpus hinter sich hergezogen werden müsste. Durch die kompakten Maße und die lange Düse lassen sich auch eher schwer zugängliche Bereiche gut erreichen und auch das Fensterputzen erweist sich als überraschend unkompliziert. Als ein Gerät aus der Reihe der Dampfreiniger, wird auch bei der Dampfente kein zusätzliches Reinigungsmittels benötigt. Dadurch ist der Handdampfreiniger gleichermaßen umweltschonend als auch kostensparend. Zudem besteht auch bei der Dampfente die Möglichkeit, die verschiedensten Oberflächen zu bearbeiten. Der Handdampfreiniger reinigt Glas und Edelstahl ebenso wie Textilien. Bei letzteren eignet er sich für das schnelle Auffrischen der Garderobe zwischendurch und zum Entfernen von Knitterfalten. Gerade auch beim Fensterputzen macht sich die kompakte Bauweise der Dampfente schnell bezahlt. Für diesen speziellen Einsatzbereich lassen sich auch Modelle mit Verlängerungsschlauch und Schultergurt finden. So lassen sich auch mehrere Fenster hintereinander ermüdungsfrei putzen. Da auf scharfe Reinigungsmittel verzichtet wird, ist die Dampfente zudem auch noch sehr schonend. Auch empfindliche Oberflächen leiden somit bei der Reinigung nicht und werden durch chemische Zusätze nicht angegriffen.

Wieso ein Handdampfreiniger?

Handdampfreiniger KücheWer nicht immer gleich die schweren Geschütze auffahren und den großen Boden-Dampfreiniger nutzen möchte, kann als Alternative auf die wesentlich kompaktere Variante des Handdampfreinigers zurückgreifen. Für die schnelle Reinigung zwischendurch oder das Säubern schwer zugänglicher Bereiche ist die Dampfente optimal geeignet. Der Handdampfreiniger kommt daher auch nur mit einem vergleichsweise kleinen Wassertank, der etwa 1 Liter fassen kann. Im Vergleich zum Boden-Dampfreiniger ist dies wenig, doch genau dies ist für viele Kunden der ausschlaggebende Kaufgrund. Denn wer es praktisch und handlich mag, trifft mit diesem Mini-Dampfreiniger die richtige Wahl. Das Prinzip ist dabei selbstverständlich das selbe wie bei dem herkömmlichen Boden-Dampfreiniger. Mit einer ausreichenden Heizleistung von bis zu 1.600 Watt, wird das eingefüllte Wasser zu heißem Dampf umgewandelt, der den Schmutz umschließt, aufweicht und ablöst. Die Dampfente nimmt sich dabei nicht nur gewöhnlichen Schmutzablagerungen an, sondern entfernt auch Bakterien und Keime. Eine Vorbehandlung der zu reinigenden Oberfläche ist nicht nötig. Der Handdampfreiniger ist so kraftvoll, dass sich selbst hartnäckige Verschmutzungen entfernen lassen.

Die wichtigsten Auswahlkriterien vor dem Kauf

Handdampfreiniger SofaBei der Dampfente kann es je nach Hersteller und Modell zu Unterschieden kommen, was das Zubehör angeht. Hier sollte also ein Blick darauf geworfen werden, was alles zum Lieferumfang des Geräts gehört. Das ergänzende Zubehör kann vom Fensterabzieher über das Mikrofasertuch bis hin zur Dampf-Kleiderbürste für das Auffrischen von Textilien reichen. Selbst eine Winkeldüse zum um-die-Ecke-reinigen gehört zu dem gern genutzten Zubehör einer Dampfente. Hier entscheidet der persönliche Einsatzbereich, auf welches Zubehör Wert gelegt werden sollte. Wer es sich besonders einfach machen möchte, findet im Handel auch Dampfenten, die zusätzlich über eine Saugfunktion verfügen und nach dem Reinigen den Schmutz und die Feuchtigkeit wieder aufsaugen. Der Preis ist zudem bei dem Handdampfreiniger im Gegensatz zu vielen anderen Dampfreinigern kein ausschlaggebendes Kriterium über die Qualität. Sehr gute Modelle lassen sich hier schon für wenig Geld finden. Ein Handdampfreiniger Test kann hier bei der Kaufentscheidung weiterhelfen.

Handhabung und Bedienung des Handdampfreinigers

Handdampfreiniger FließenBevor die Reinigung mit der Dampfente beginnen kann, wird zunächst der integrierte Wassertank mit Leitungswasser aufgefüllt, um es aufheizen zu können. Dies geht dank der geringen Wassermenge sehr schnell, so dass das Gerät zeitnah einsatzbereit ist. Die zu reinigende Fläche kann nun mit dem heißen Dampf besprüht werden, danach folgt die Reinigung mit einem Tuch oder einer Bürste, je nachdem welcher Aufsatz benötigt oder gewünscht wird. Auch wenn die Dampfente zur Behandlung verschiedenster Oberflächen und Textilien gedacht ist, empfiehlt es sich, zuvor an einer unauffälligen Stelle die Wirkung des Dampfstrahles auf das jeweilige Material zu testen. In jedem Fall sollte immer auch ein Blick in die Bedienungsanleitung des Handdampfreinigers geworfen werden. Hier lassen sich schon viele Tipps finden, für welche Oberflächen das Gerät geeignet ist.

Vorteile

  • Entfernt die unterschiedlichsten Schmutzablagerungen von Kalk über Fett bis hin zu leichtem Schimmel
  • Reinigt und desinfiziert
  • Angenehm zu tragen dank kompakter Bauweise
  • Ideal für die schnelle Reinigung zwischendurch
  • Schonende Reinigung allein durch heißen Dampf; keine chemischen Reinigungsmittel nötig

Nachteile

  • Kleiner Wassertank, somit nicht zum großflächigen Reinigen gedacht

 

Die beliebtesten Produkte:

Mehr Bestseller gibt es hier: Handdampfreiniger

Ähnliche Beiträge