Dampfbesen

Was ist ein Dampfbesen?

Wieso ein DampfbesenBei einem Dampfbesen handelt es sich um ein Reinigungsgerät, dessen Reinigungskraft allein auf der Wirkung von heißem Dampf basiert. Auch bekannt unter dem Namen Stieldampfreiniger, wird die Optik des Dampfbesens sehr gut beschrieben. Schlank und lang, erweist sich der Dampfbesen als sehr vielseitig und praktisch was seine Einsatzgebiete angeht. Die Herzstücke des Reinigungsgeräts bilden dabei sein Heizsystem sowie der integrierte Wassertank. Durch beide Komponenten wird der heiße Dampf erzeugt, der für eine kraftvolle Reinigung sorgt, und das gänzlich ohne die Beigabe zusätzlicher chemischer Reinigungsmittel.

Welche Vorteile bietet ein Dampfbesen?

DampfbesenEin deutlicher Vorteil eines Dampfbesens ist zum einen, dass hier allein auf die Kraft von Wasser bzw. heißem Dampf vertraut wird. Da keine aggressiven Reinigungsmittel beigegeben werden müssen, wird eine überaus umweltschonende Reinigung ermöglicht, die zudem gleichermaßen noch den Geldbeutel schont. Zudem kann der Dampfbesen für die Reinigung praktisch jeder Art von Glattboden eingesetzt werden. Ob die Fliesen im Bad oder der PVC-Untergrund im Wohnzimmer; mit dem Dampfbesen lässt es sich einmal quer durch die Wohnung putzen, ohne dass ein Wechsel des Reinigungsgeräts nötig wird. Selbst Teppichböden lassen sich mit ihm bearbeiten. Lediglich Holzböden sollten bei der Reinigung außen vor bleiben, da der heiße Dampf hier unerwünschte Nebenwirkungen erzeugen und das Holz aufquellen lassen kann. Ausnahmen bilden Holzböden, die über eine ausgezeichnete Versiegelung verfügen. Darüber hinaus bietet der Dampfbesen den Vorteil, das Raumklima deutlich verbessern zu können. Durch den Dampf ist es möglich, Staub und Schmutz zu binden. Anders als etwa bei einem herkömmlichen Hausstaubsauger, werden feinste Staubpartikel so nicht wieder ausgestoßen und werden nicht wieder in der Luft freigesetzt. Da der Schmutz durch den Dampf ‚beschwert‘ wird, besteht auch nicht die Gefahr, dass dieser aufgewirbelt wird. Gerade für Allergiker ist die Dampfreinigung daher eine vorzugswürdige Reinigungsart. Und mit dem Dampfbesen gestaltet sich diese besonders angenehm. Neben Schmutz wie Staub und Tierhaare, lassen sich selbst Fett- und Kalkrückstände sehr gut beseitigen.

Wieso ein Dampfbesen?

Teppich mit Dampfbesen reinigenDie physikalischen Eigenschaften von heißem Dampf haben sich schon vielfach bewährt wenn es um eine leichte und effektive Reinigung geht. Wer sich für einen Dampfbesen entscheidet, wählt ein Gerät, das gleich mehrere Reinigungsschritte in einem Durchgang durchführt. Es ist nicht mehr nötig, kniend mit Schwamm und Tuch den Boden zu reinigen. Ebenso muss das Wischen und Polieren nicht mehr in einzelnen Arbeitsschritten ausgeführt werden, sondern wird in einem Durchgang von dem Dampfbesen erledigt. Dies bedeutet somit einen deutlichen Mehrwert in Sachen Komfort und Zeitgewinn. Die Zeitersparnis wird dadurch noch verstärkt, dass ein Dampfbesen im Vergleich zu anderen Dampfreinigern, über einen relativ kleinen Wassertank verfügt. Dies hält die Aufheizphase angenehm kurz und das Gerät ist schnell einsatzbereit.

Die wichtigsten Auswahlkriterien vor dem Kauf

Auswahlkriterien DampfbesenBeim Kauf eines Dampfbesens sollte darauf geachtet werden, dass das Gerät über ein Kugelgelenk verfügt. Denn nur dadurch ist es möglich, auch eher kritische Stellen wie Nischen und Ecken gut zu erreichen und säubern zu können. Zudem ist es sinnvoll, auf eine Dampfmengenregulierung zu achten. Nicht alle Untergründe müssen mit derselben Menge Dampf bearbeitet werden. Gerade bei Holzböden ist der Einsatz von weniger Dampf empfehlenswert. Wichtig ist es daher, dass eine manuelle Regulierbarkeit möglich ist. Eine Rolle beim Kauf eines Dampfbesens spielt auch die Größe dessen Wassertanks. Je kleiner dieser ist, umso öfter muss dieser neu befüllt werden. Wer größere Flächen am Stück reinigen möchte, sollte daher ein Modell mit vergleichsweise großem Wassertank wählen um zusätzliche Zeit und Mühe zu sparen. Einsatzmöglichkeiten DampfbesenZudem kann beim Kauf eines Dampfbesens darauf geachtet werden, mit welchem Zubehör das Gerät geliefert wird. Wer die Einsatzmöglichkeiten noch vielseitiger gestalten möchte, kann zusätzliches Zubehör wie beispielsweise Fensterdüsen oder Bürstenaufsätze nutzen. Sollte das Gerät ohne umfangreiches Zubehör kommen, lohnt es sich beim Hersteller in Erfahrung zu bringen, ob dieses separat erworben werden kann, oder ob für dieses Modell kein ergänzendes Zubehör vorgesehen ist.

Handhabung und Bedienung des Dampfbesens

Handhabung DampfbesenDurch den langen Stiel lässt sich der Dampfbesen angenehm führen und erweist sich in seiner Handhabung als ausgesprochen praktisch. Kein Wassertank der, ähnlich eines Staubsaugers, hinter sich hergezogen werden muss. Dadurch punktet der Dampfbesen zusätzlich auch noch mit seiner relativ kompakten Größe und lässt sich leicht verstauen. Unter Umständen kann es nötig sein, das Gerät von Zeit zu Zeit zu entkalken. Hier sollte man sich an die Herstellerempfehlungen halten. Dies gilt auch was die Wahl des entsprechenden Entkalkungsmittels angeht. Unter Umständen lässt sich hier Geld sparen, wenn es möglich ist, auf Produkte anderer, günstigerer Marken zurückzugreifen. Sollte der Hersteller jedoch ein spezielles Entkalkungsmittel empfehlen, ist dieses vorzuziehen. Nicht zuletzt sollte natürlich auch an den Sicherheitsaspekt gedacht werden. Während der Nutzung sollte darauf geachtet werden, nicht mit dem Heizsystem und dem heißen Dampf in Berührung zu kommen, um das Risiko von Verbrühungen zu senken.

Vorteile

  • Reinigung ohne zusätzliche Putzmitteln allein durch Wasser und Dampf
  • Platzsparend zu verstauen
  • Kräfte- und zeitsparendes Reinigen
  • Verbessert auch das Raumklima, indem der Schmutz im Wasser gebunden wird

Nachteile

  • Bei Holzböden nur eingeschränkt nutzbar

 

Die beliebtesten Produkte:

Dampfbesen

Mehr Bestseller gibt es hier: Dampfbesen

Ähnliche Beiträge