Kärcher

Qualität in Sachen Reinigung

Kärcher Logo

Die 1935 gegründete Alfred Kärcher GmbH & Co. KG mit Sitz in Winnenden, hat sich auf die Produktion von Reinigungsgeräten und -systemen spezialisiert. Über die Jahre konnte sich das Familienunternehmen mit seinen typischerweise in Gelb gehaltenen Produkten eine marktführende Position sichern. Der Fokus liegt dabei vor allem auf dem Kärcher Hochdruckreiniger, der 1984 mit dem Modell HD 555 von dem Unternehmen erstmalig für den privaten Gebrauch zur Verfügung gestellt wurde. Mittlerweile ist das Sortiment wesentlich vielfältiger bestückt und es lässt sich ein Hochdruckreiniger Kärcher für praktisch jedes Anwendungsgebiet finden.

Der Kärcher Hochdruckreiniger – Das Herzstück des Kärcher-Sortiments

Kärcher HochdruckreinigerWer an die Firma Kärcher denkt, dem kommt in aller Regel zuerst der von dem Unternehmen vertrieben Hochdruckreiniger in den Sinn. Aus insgesamt sieben Leistungsklassen kann hier gewählt werden, angefangen bei K1 bis hin zu K7. Je höher die Nummer, desto mehr Leistung bringt der Hochdruckreiniger Kärcher mit sich. Die steigende Power schlägt sich dementsprechend auch im Anschaffungspreis nieder. In jedem Fall jedoch setzt der Kärcher Hochdruckreiniger dort an, wo der herkömmliche Gartenschlauch an seine Grenzen stößt. Mit der Reinigungskraft eines Hochdruckreinigers Kärcher lässt sich fast alles säubern, was sich auf einem Grundstück finden lässt; angefangen bei den Gartenmöbeln über die Rollläden bis hin zu den Mülltonnen und Gehwegplatten.

Wasser und Druck erzeugen die nötige Power

Mehr als Wasser braucht es nicht, um den Kärcher Hochdruckreiniger zu einer Reinigungs-Allzweckwaffe zu machen. Die Geräte sind mit einer Hochdruckpumpe ausgestattet, mit der sich ein Wasserstrahl erzeugen lässt, der mit bis zu 160 bar aus der Hochdruckpistole schießt. Dieser Kraft kann kaum eine Verschmutzung standhalten. Der Hochdruckreiniger Kärcher ist dabei so konzipiert, dass das Wasser als punktueller, scharfer Strahl austritt. So wird ein gezieltes und treffsicheres Arbeiten ermöglicht, ohne dass unnötig Wasser verschwendet wird. Der Strahl trifft zielgenau die Verschmutzung, löst diese auf und spült sie weg.

Der Kärcher Hochdruckreiniger – kraftvoll in der Wirkung, sparsam im Verbrauch

Wer denkt, dass die Nutzung eines Hochdruckreinigers Kärcher einen immensen Wasserverbrauch voraussetzt, irrt. So gibt Kärcher selbst an, dass der Wasserverbrauch eines Mittelklasse-Hochdruckreinigers mit 145 bar in der Stunde bei etwa 500 Liter liegt. Zum Vergleich: Ein herkömmlicher Gartenschlauch, wie er in den meisten Gärten zu finden ist, verbraucht bei einem Druck von nur 4 bar etwa 3.500 Liter Wasser in der Stunde. Es ist die Kraft, die hinter einem Kärcher Hochdruckreiniger steckt, die mit weniger Wasser die gewünschte Effizienz erzielt.

Vieles spricht für einen Kärcher Hochdruckreiniger

Kärcher Terrasse reinigenDie Gründe, sich für einen Kärcher Hochdruckreiniger zu entscheiden, sind vielseitig. Zum einen ist es die Erfahrung der Marke Kärcher, die dafür sorgt, dass die Hochdruckreiniger des Unternehmens hier oftmals weit vor den Produkten der Konkurrenz anzusiedeln sind. Seit mehr als 60 Jahren widmet sich Kärcher der stetigen Optimierung seiner Reinigungsgeräte. So konnte sich ein Spezialwissen herausbilden, das, gepaart mit Markenqualität made in Germany und einer hohen Zuverlässigkeit der Produkte, immer wieder für eine optimale Leistungsfähigkeit sorgt. Kärcher Hochdruckreiniger besitzen eine patentierte Düsentechnologie, die den Nutzern den Mehrwert bietet, Zeit, Energie und Wasser bei der Reinigung zu sparen. Alles an einem Hochdruckreiniger Kärcher ist bis ins letzte Details gut durchdacht, die Firma überlässt hier nichts dem Zufall. Schließlich erzielen die Produkte aus dem Hause Kärcher in Tests immer wieder Bestnoten. Dabei wird viel Wert darauf gelegt, den Nutzern den passenden Hochdruckreiniger für jeden Anwendungsbereich zur Verfügung zu stellen. Das Sortiment umfasst daher die Hochdruckreiniger der Klassen K4-K7 sowie den K3 Premium, und die Modelle der Compact, Standard und Premium Klasse. Kein Gerät ist somit wie das andere, sondern jeweils individuell abgestimmt auf die einzelnen Leistungsanforderungen. Kunden können daher zwischen den Kategorien „Home & Garden“ sowie „Professional“ wählen.

Die vielseitigen Anwendungsgebiete eines Kärcher Hochdruckreinigers

Als Allrounder unter den Reinigungsgeräten, ist der Kärcher Hochdruckreiniger ausgesprochen vielseitig einsetzbar. Vermooste Gehwegplatten lassen sich durch Anspritzen säubern, ebenso kann die Terrasse von den Spuren von Wind und Wetter gereinigt werden. Selbst Rohrverstopfungen lassen sich durch einen Hochdruckreiniger Kärcher auflösen. Die Einsatzmöglichkeiten lassen sich sogar noch deutlich steigern, wenn das Gerät mit dem passenden Zubehör ergänzt wird; dieses reicht vom Rohrreinigungsset über Zubehör für die Dachrinnenreinigung bis hin zu Produkten für die Unterbodenwäsche für Fahrzeuge. Kärcher selbst stellt Produktvideos zur Verfügung, die die Handhabung des Geräts veranschaulichen und Tipps liefern, wie sich der Hochdruckreiniger im Alltag nutzen lässt.

Weitere Reinigungsgeräte ergänzen das Sortiment

Kärcher FensterreinigerAuch wenn es vor allem der Kärcher Hochdruckreiniger ist, der das Unternehmen bekannt gemacht hat, so setzt sich das Sortiment noch aus vielen weiteren Reinigungsgeräten zusammen, darunter Kehrmaschinen, Fenstersauger, Hartbodenreiniger, Aschesauger oder Kehrmaschinen. Mit mehr als 300 Patenten und Gebrauchsmustern sorgt die Firma Kärcher immer wieder für Produktneuzugänge und Innovationen auf dem Gebiet der Reinigungstechnik, sowohl für den Hausgebrauch als auch für den professionellen Einsatz. Da verwundert es nicht, dass selbst das Wort ‚kärchern‘ mittlerweile zu einem umgangssprachlichen Begriff geworden ist, wenn es um das effiziente Reinigen mit Dampf und Druck geht.

Ähnliche Beiträge